INFORMATION

Bereits seit dem Jahr 2013 unterhalten der US-Bundesstaat Minnesota und Nordrhein-Westfalen einen engen Austausch über die Themen erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Mit dem von der University of Minnesota (UoM) initiierten Projekt Climate Smart Municipalities wird dieser Austausch seit Juli 2016 auch auf kommunaler Ebene geführt. Die sechs nordrhein-westfälischen Städte und Gemeinden Arnsberg, Iserlohn, Lüdenscheid, Münster, Saerbeck  und Siegen erarbeiten gemeinsam mit ihren US-Partnerkommunen Warren, Elk River, White Bear Lake, Rochester, Duluth und Morris Ansätze, wie sich Klimaschutz vor Ort gestalten lässt. Neben den genannten Kommunen aus Nordrhein-Westfalen ist die EnergieAgentur.NRW im Auftrag der NRW-Landesregierung involviert. Sie begleitet das Projekt inhaltlich sowie fachlich und unterstützt bei Delegationsreisen nach Minnesota und in NRW.

Gemeinsame Konzeptentwicklung, gegenseitige Besuche

Konkret werden in dem Projekt neue Ideen und Konzepte entwickelt, klimaschutzrelevante Projekte initiiert und umgesetzt oder gemeinsame Veranstaltungen und Austauschprogramme organisiert. Ziel der Climate Smart Municipalities ist es zu zeigen, wie sich Klimaschutz und Energiewende gesamtgesellschaftlich erfolgreich umsetzen lassen. Im Rahmen des Projekts fand im Oktober 2016 der erste Delegationsbesuch in Minnesota statt. Dort wurden Projekte zum Klimaschutz und aus dem Bereich der erneuerbaren Energien präsentiert. Seither erfolgen jährlich Treffen zwischen den beteiligten Partnern in Minnesota und NRW. Der Gegenbesuch im Jahr 2017 führte die Vertreter der US-Kommunen nach Iserlohn, ehe im Oktober 2018 wieder ein Treffen in den USA anstand. Dort wurden unter anderem Konzepte zur Elektromobilität vorgestellt. In 2019 wird ein erneuter Austausch in dem US-Bundesstaat, mit dem Nordrhein-Westfalen auch im Projekt Energy Transition Platform zusammengearbeitet hat, stattfinden.

CLIMATE-SMART PROJEKTE

Gemeinschaftsbildung und Öffentlichkeitsarbeit

Community Education and Outreach text

outreach.jpg

Klimaanpassung und Resilienz

Climate Adaptation and Resilience text

Effiziente Gebäude

Efficient buildings text

buildings.jpg

erneuerbare Energie

energy.JPG

Renewable Energy text

Climate-Smart Transport

Climate-Smart Transportation text

Leading the Renewables.jpg
Praktikumsprogramm
German Intern.png

Seit 2017 unterstützt das CSM-Programm Studierende der University of Minnesota und der FH Münster in Deutschland bei Praktika in den jeweiligen Einrichtungen. Ziel ist es, dass die Studierenden praktische Berufserfahrung im Bereich der erneuerbaren Energien sammeln, internationale Perspektiven erweitern, dauerhafte Verbindungen herstellen und ihre Sprachkenntnisse verbessern. Das Praktikum wird von Prof. Christof Wetter an der FH Münster koordiniert, und Dr. Sabine Engel von der U of M. Interns arbeitete an verschiedenen Projekten, die zu den Städtepartnerschaften zwischen Minnesota und Deutschland beitragen, einschließlich der Kartierung eines neuen Sonnensystems an der Universität von Minnesota —Morris und Erforschung von Anreizen für KWK und Biogas in den USA für die internationale Vertriebsabteilung der FH Münster. Sie konnten über ihre internationalen Erfahrungen nachdenken und sehen, dass ihre Arbeit einen positiven Beitrag zu den CSM-Partnerschaften leistet.

Leading the Renewables Revolution

Diese einzigartige Auslandserfahrung, die Studenten des Systems der Universität von Minnesota angeboten wird, führt in ein politisches, soziales und technologisches Umfeld ein, in dem die Transformation zu einer marktorientierten grünen Wirtschaft stattfindet. Die Studierenden treffen sich mit allen Interessengruppen und Akteuren - in Politik, Regierung, Privatsektor, Forschung und Bildung sowie in der Zivilgesellschaft. Die Delegation besucht Städte in Nordrhein-Westfalen, die den integrierten Ansatz Deutschlands für die Energiewende modellieren, darunter Düsseldorf, Lüdenscheid, Münster und Saerbeck. Dieses Programm nutzt ein internationales Abkommen zwischen dem Bundesstaat Minnesota und dem Bundesstaat Nordrhein-Westfalen, um gemeinsam an bewährten Verfahren für Klimaanpassung, erneuerbare Energien und Energieeffizienz zu arbeiten.

students.JPG

zurück nach oben 

PARALLELE PROJEKTE

Berlin Energieseminar

Das Berliner Seminar für Energiepolitik ist ein Sonderprojekt des Umweltinstituts der Universität Minnesota und einer Gruppe internationaler Partner: des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie, des Auswärtigen Amtes und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD). Dieses jährliche Seminar ist Teil eines größeren politischen Dialogs über regionale Wirtschaft und erneuerbare Energien, der in direkter Partnerschaft mit dem Bundesministerium für Wirtschaft und Energie stattfindet. Diese Partnerschaft ermöglicht den Teilnehmern einen unvergleichlichen Einblick in die laufende Energiewende in Deutschland. In der Vergangenheit besuchten Mitglieder der Delegation in Deutschland Schauplätze in Bayern, Nordrhein-Westfalen (NRW) und Berlin / Brandenburg, um zu demonstrieren, wie dezentrale Stromerzeugung und neue Technologien einen Mehrwert schaffen. Die Delegationen trafen Experten von Bundes- und Landesministerien und erfuhren die neuesten Zahlen zum Klimarisiko und zu den wirtschaftlichen Auswirkungen, auch in großen Landwirtschaftsstaaten wie Minnesota. Darüber hinaus wurden die besten Denkfabriken Deutschlands, führende Unternehmen und Einzelpersonen hervorgehoben, die über alle Aspekte einer Energiewende über erneuerbare Energien hinaus eine Fülle von Kenntnissen gesammelt haben.